Tolles Ergebnis für Sabine Weiss

2016-09-13_weiss_ich_nehme_die_wahl_an_1

Ich nehme die Wahl an

Aller guten Dinge sind drei. Mindestens. Auf diese Formel setzt auch die CDU im Kreis Wesel, denn mit einem fabelhaften Ergebnis stellten die Christdemokraten jetzt zum dritten Mal Sabine Weiss als ihre Kandidatin im Bundestagswahlkreis 113 Wesel I auf. Bei der Wahlkreisvertreterversammlung in der Weseler Niederrheinhalle stimmten 91 der 96 anwesenden Delegierten für die Dinslakenerin (vier Nein, eine Stimme ungültig). Überzeugender hätte der Vertrauensbeweis nicht ausfallen können für die Juristin, die 2009 zum ersten Mal als Direktkandidatin für den Kreis Wesel  ins Berliner Parlament gewählt wurde und diesen Erfolg 2013 wiederholte.

2016-09-13_weiss_blumen_kSabine Weiss ist überzeugt davon, dass die Wählerinnen und Wähler sie auch im September nächsten Jahres wieder in den Deutschen Bundestag entsenden werden: „Wir haben 2017 zwei Wahlkämpfe vor uns, die wir gewinnen wollen und die wir gewinnen werden, wenn wir dieses Ziel gemeinsam und so geschlossen angehen, wie wir heute Abend gewesen sind. Dann wird die CDU bei der Bundestagswahl und zuvor bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen stärkste Partei werden.“ Mit anhaltendem Beifall machten die Delegierten aus Alpen, Hamminkeln, Hünxe, Kamp-Lintfort, Rheinberg, Schermbeck, Sonsbeck, Voerde, Wesel und Xanten deutlich, dass Sabine Weiss auf engagierte Unterstützung in den Kommunen des Wahlkreises zählen kann. Weiterlesen

Die CDU vor Ort in einer veränderten Parteienlandschaft

kpv_huenxe_7-9-2016-2Dr. Michael Wefelnberg, Vorsitzender der CDU-Fraktion Hünxe, freute sich, dass Ingo Brohl, Kreisvorsitzender der Kommunalpolitischen  Vereinigung (KPV) im Kreis Wesel, zu einer Veranstaltung nach Hünxe eingeladen hatte. Zum Thema „Die CDU vor Ort in einer veränderten Parteienlandschaft“ referierte dort der Referatsleiter des KPV Bildungswerkes NRW Markus Klaus.

Brohl, der die CDU-Fraktion in Moers führt und dort für den Landtag kandidiert, stellte nachher fest: „Es war richtig, dass wir uns zum gegenwärtigen Zeitpunkt als Kommunalpolitiker mit dem Thema auf sehr sachliche und fachliche Art und Weise beschäftigt haben. Wir sind die Kümmerer vor Ort, daher genießen wir das Vertrauen unserer Mitbürger. Dies gilt es gegenüber anderen Parteien und Gruppierungen zu nutzen. Darauf sind wir nach diesem Abend noch besser vorbereitet!

Dr. Wefelnberg schloss sich dem an: „In Hünxe kümmern wir uns. Dadurch sind wir nah bei den Menschen und mit diesen im Gespräch. Dass wollen wir nutzen, denn mit Blick auf die Landtagswahl in 2017 ist eines klar: NRW kann mehr!“

Die Kommunalpolitische Vereinigung ist der Zusammenschluss der CDU Kommunalpolitiker, ihrer Bürgermeister und Wahlbeamten.

CDU Kreisverband setzt auf Sabine Weiss

Während andere Parteien noch händeringend nach einem Kandidaten suchen, ist bei der CDU im Kreis Wesel das Personaltableau gut besetzt. Deshalb braucht sich die Wahlkreisvertreterversammlung am Dienstag, 13. September, auf gar Pressefoto_Sabine_Weisskeine Experimente mit ungewissem Ausgang einzulassen, wenn es in Wesel um die künftige Vertretung der Wählerinnen und Wähler im Bundestagswahlkreis Wesel I im Berliner Parlament geht: Auch in der nächsten Legislaturperiode will Sabine Weiss diese Aufgabe übernehmen. Natürlich. Und zwar so gut und so erfolgreich, wie sie es bereits seit 2009 tut.

Für den Wahlkreis 113 tritt damit keine Hinterbänklerin an sondern eine Frau mit Profil, vor allem auch im Bereich Arbeit und Soziales und Entwicklungszusammenarbeit. Eine Politikerin aus der ersten Reihe, deren Gesicht bundesweit ebenso bekannt ist wie die Standpunkte, für die sie steht. Sabine Weiss, Jahrgang 1958, ist am Niederrhein durch eine Vielzahl von Aufgaben in jahrzehntelanger Tätigkeit ebenso verwurzelt wie bei überregionalen Themen präsent: Sie ist beispielsweise beim Frühstück der Senioren-Union Hamminkeln zu finden, sie zeigt mit der „CDU vor Ort“ in Dinslaken Flagge oder beim Diskussionsabend der CDU in Kamp-Lintfort – und gestaltet federführend den Afrikakongress der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, bei dem mit ihr auch Bundespräsident a.D. Horst Köhler auf dem Podium saß. Weiterlesen

Gelungenes Sommerfest der Senioren Union

Ulrike Giesen-Simon

KREIS WESEL. Und es ist Sommer. Aber was heißt das konkret? Ist das die Zeit, um sich träge in der Sonne zu räkeln? Wohl kaum – jedenfalls nicht für die rund 1200 Mitglieder der Senioren-Union im Kreis Wesel. Sie packen vielmehr schon jetzt ein großes Projekt an und bündeln ihre Kräfte. Denn auf dieses Engagement kommt es an, das wurde den Unions-Senioren jetzt nachdrücklich bei ihrem Sommerfest bestätigt, bei dem sich ihre Vorsitzende Ulrike Giesen Simon über ein voll besetztes Haus freute. Es war weit mehr war als die Gelegenheit, in harmonischer Runde zu plaudern und Freundschaften zu festigen: Der Elan der Mitglieder werde gebraucht, um „unser schönes Land Nordrhein-Westfalen wieder auf die Spitzenplätze zu bringen, auf die es gehört“. Weiterlesen

Kerstin Radomski will wieder in den Bundestag

„Erst gewinnen wir unsere Wahlkreise bei der Landtagswahl und dann holen wir Radomski_24.06.2016uns auch die Direktmandate bei der Bundestagswahl!“ Mit diesem positiv kämpferischen Ausblick auf das Wahljahr 2017 beendete die Krefelder Bundestagsabgeordnete Kerstin Radomski ihre Bewerbungsrede in der Wahlkreisvertreterversammlung am 24. Juni im Pfarrheim St. Josef in Krefeld –Elfrath. Dort waren 77 Mitglieder der CDU Krefeld, Moers und Neukirchen-Vluyn zusammen gekommen, um über die Direktkandidatur im Wahlkreis 114 Krefeld II – Wesel II zu beschließen. Bei wenigen Enthaltungen und Nein-Stimmen votierten die Vertreter der Verbände mit über 90 % für die 42jährige Abgeordnete. Weiterlesen

Mit 16 Delegierten beim Landesparteitag in Aachen

Gemeinsam mit Delegierten aus den CDU-Verbänden im Kreis Wesel haben sich die drei Landtagskandidaten Charlotte Quik, Ingo Brohl und Rainer Groß auf dem CDU-Landesparteitag für den „fälligen Neuanfang in Nordrhein-Westfalen“ eingesetzt. Nach der Wiederwahl des Landesvorstands wurde das Programmpapier „Vorwärtsgang für Nordrhein-Westfalen“ beschlossen. Aus dem Kreis Wesel gehören die Landtagsabgeordnete Marie-Luise Fasse und, mit einem hervorragendem Ergebnis, Charlotte Quik, weiterhin dem Landesvorstand an.

CDU-Kreisvorsitzende Sabine Weiss zeigte sich nach dem Parteitag sehr zufrieden: „Im Landtagswahlkampf 2017 wollen wir zeigen: Nordrhein-Westfalen geht vor. Das Land muss wieder Vorreiter sein statt Schlusslicht“, sagte Weiss: „Null-Wachstum in der Wirtschaft, Null-Aufklärung bei Verbrechen und eine Null-Bock-Landesregierung müssen abgelöst werden.“ Deutlich kritisierte sie jüngste Äußerungen des Weseler SPD-Abgeordneten Meesters, der auf Kundgebungen ausgerufen habe, NRW sei top. „Das Land und seine Menschen sind top, aber sie werden schlecht regiert. Es ist Zeit für einen Wechsel, damit wir das Land in der Wirtschaftspolitik, bei Bildung und Sicherheit wieder nach vorne bringen.“

Rückenwind für die kommenden Monate nehmen Charlotte Quik, Ingo Brohl und Rainer Groß vom CDU-Landesparteitag in Aachen mit in ihre Wahlkreise: „Unser Land kann mehr – und dafür wollen wir uns einsetzen. Gerade auch bei uns im Kreis Wesel brauchen wir konkrete Maßnahmen, Landesunterstützung und Resultate statt ergebnisloser Ministertermine.“

Delegierte_Landesparteitag

v.j.n.r.: Rainer Groß, Ralf Berensmeier, Charlotte Quik, Bert Mölleken, Matthias Broeckmann, Anika Zimmer, Timo Juchem, Sabine Weiss, Ingo Brohl, Marie-Luise Fasse, Martin Steeger, Sarah Stantscheff, Norbert Neß, Arnd Cappell-Höpken, Josef Elsemann

Neben der Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Sabine Weiss MdB nahmen 15 weitere Delegierte aus dem CDU-Kreisverband in Aachen teil:  Ehrenvorsitzende Marie-Luise Fasse MdL und Sarah Stantscheff (beide Rheinberg), Ingo Brohl (Moers), Matthias Broeckmann und Josef Elsemann (beide Sonsbeck), Charlotte Quik und Norbert Neß (beide Hamminkeln), Ralf Berensmeier und Bert Mölleken (beide Voerde), Timo Juchem ( Dinslaken ), Anika Zimmer und Arnd Cappell-Höpken (beide Hünxe), Rainer Groß, Christian Strunk und Martin Steeger (alle Xanten).