Bundestagswahl. Kandidatinnen für den Kreis hervorragend platziert

09.03.2017

Bad Sassendorf in Westfalen war das Ziel der Delegierten des CDU Kreisverbandes Wesel um gemeinsam mit 230 weiteren Vertretern aus ganz Nordrhein-Westfalen die Landesliste für die Bundestagswahl 2017 zu wählen.

Kreisvorsitzende Sabine Weiss, Kandidatin im zentralen Kreis Weseler Bundestagswahlkreis 113, wurde mit 96,1 % auf einen guten Platz 20 gewählt. In der Liste, die vom Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (Rheinkreis Neuss) angeführt wird, ist Marie-Luise Dött, Kandidatin für Dinslaken, mit dem 9. Platz hervorragend abgesichert. Auch Kerstin Radomski, Bewerberin für Moers und Neukirchen-Vluyn, ist mit Rang 30 sehr gut aufgestellt worden. Insgesamt kann der Niederrhein sehr zufrieden auf die Nominierungsrunde zurück blicken, auch weil sich Bezirksvorsitzender Dr. Günter Krings (Mönchengladbach) mit Platz 6 gestärkt sieht.

Kreisgeschäftsführer Josef Elsemann hatte als Delegierter und Mitglied der  Stimmzählkommission viel zu tun, um zum reibungslosen Ablauf der Veranstaltung beizutragen.

Die Teilnehmer an der Landesvertreterversammlung feierten mit lang anhaltendem Applaus die Reden des Landesvorsitzenden Armin Laschet und des Bundestagspräsidenten Norbert Lammert. Letzterer kandidiert zum Bedauern der Anwesenden nicht mehr für das Parlament.